Verdienter Heimsieg im 1. Rückspiel

JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern – TV Aßlar 22:19 (10:12)

Am vergangenen Samstag absolvierte die weibliche Jugend A der JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern ihr erstes Rückspiel der Saison. Dies wurde knapp in einem spannenden Spiel mit 22:19 verdient gewonnen.

Nachdem das Hinspiel die JSG nur knapp mit 25:24 gewann, hoffte man heute auf einen deutlicheren Sieg. Doch die Heimmannschaft tat sich zunächst etwas schwer. Sie gingen zwar durch die Treffer von Clara zum Winkel mit 1:0 und dann wieder durch Kira Kopietz mit 2:1 in Führung, aber die Gäste aus Aßlar schlossen schnell auf und setzten sich mit 3:5 Toren ab.
Die Abwehr der Gastgeber stand noch nicht fest genug und im Angriff wurde einige Chancen nicht genutzt, daher blieb man weiter in Hintertreffen. Doch zur Mitte der ersten Halbzeit hin, war man durch die Treffer von Senay Sütcü, Aileen Walther, Patricia Rasch und Carla Kempus mit 6:7 Toren wieder dran.
Der TV Aßlar ließ aber nicht nach. Beim Stand von 7:10 lag die JSG wieder mit 3 Toren hinten. Die Abwehr stand immer noch zu unsicher und im Angriff war man zu statisch und ohne Bewegung. Zur Halbzeit hieß es dann 10:12 für die Gäste aus Aßlar.

Nach dem Wechsel ging es zunächst besser für den TV weiter. Doch nach einigen Umstellungen in der Abwehr, sowohl auch im Angriff kamen die Gastgeber immer besser mit dem Gegner klar. Im Angriff konnten sie sich durch verschiedene „Eins-gegen-Eins“ Situationen durch Nina Müller und Mara Lippert gekonnt durchsetzen und die sichere 7m-Schützin Aileen Walther vollstreckte ihre Würfe gekonnt im gegnerischen Tor. Dadurch hatten sich die JSG-Mädels beim Stand von 16:17 wieder heran gekämpft. Dies gab einen richtigen Auftrieb im Team, was auch durch die Torfrau Isabell Hansel, die in dieser Spielphase tolle Paraden zeigte, hervorgerufen wurde. Aber der TV Aßlar ließ nicht nach und erzielte auch seine Tore. Dann in der 51. Spielminute ging die JSG durch den Treffer von Kira Kopietz erstmalig in der 2. Halbzeit mit 19:18 Toren in Führung.
Aileen Walther erhöhte sogar auf 20:18 Tore. Die Mädels zeigten einen tollen Angriff und in der Abwehr stand man nun sehr sicher. Die letzten Spielminuten blieben sehr spannend, doch Nina Müller war es, die mit ihren Toren den „3-Tore-Abstand“ bis zum Schluss durchsetzte und auch die in der letzten Minute eingewechselte Torfrau Thyra Polster trug mit ihrem gehaltenen 7m kurz vor Schluss dazu bei.
Der Endstand hieß dann schließlich 22:19 Tore für die Gastgeber.

Die JSG zeigte heute eine tolle kämpferische Leistung in einem anstrengenden körperbetonten Spiel. „Man hat nie aufgegeben“, dies war eine Aussage nach dem Spiel. Mit diesem Sieg hat sich die JSG die Tabellenspitze zurückerkämpft.

Mannschaftsaufstellung:
Aileen Walther (7/4), Carla Kempus (1), Nina Müller (5), Charlotte Decher, Aline Horst, Clara zum Winkel (1), Patricia Rasch (1), Mara Lippert (1), Lara Löffler, Kira Kopietz (5), Katharina Erb, Senay Sütcü (1)
Tor: Isabell Hansel und Thyra Polster
Trainer: Nadine Böck und Holger Hahn