Trotz Niederlage gutes Spiel!

KSG Bieber – JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern 15:12 (6:6)

Am vergangenen Wochenende trat die weibliche Jugend A der JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern zum 2. Mal in dieser Runde gegen die KSG Bieber an. Dort musste man eine Niederlage einstecken.

Im ersten Aufeinandertreffen gewann die JSG mit 14:12 Toren.
Heute wollte sie dem gleich tun und begannen gut. Die Abwehr stand von Anfang an super, man war am Gegner immer früh genug dran. Erst nach 7 min. Spielzeit viel das erste Tor für die Gastgeber durch einen 7m. Aileen Walther glich darauf auch durch einen 7m zum 1:1 wieder aus. Dann kam die JSG richtig in Fahrt und zeigte ein gutes Angriffsspiel und ging durch die Tore von Aileen Walther nach 15 min. mit 1:3 Toren in Führung. Aber die KSG zeigte auch ein starkes Spiel und kam wieder dran. Die JSG war es aber die die Oberhand behielt und nur durch fragwürdige Schiedsrichterleistungen immer wieder zurückgepfiffen wurde. Die Treffer von Carla Kempus und Sira Köster bescherten daher nur den knappen Halbzeitstand von 6:6 Toren.

Nach dem Wechsel ging die Partie zunächst genau so knapp weiter!
Die Gäste standen in der Abwehr super. Im Angriff kam man durch schöne „Eins-gegen-Eins“ Situationen immer wieder gut durch, aber eine Bestrafung durch den Schiedsrichter für die Heimmannschaft unterblieb, sodass der JSG die Chance zum Punkten immer wieder genommen wurde. Dies spielte der KSG Bieber in die Karten und somit erhöhten sie auf einen Zwischenstand von 12:8 Toren. Aber wer dachte, dass die JSG aufgab, der täuschte sich.
Durch die Treffer von Katharina Erb und Aileen Walther kam man zum Anschlusstreffer von 12:11 Toren wieder dran. Aber leider wurde wieder in dieser Starken Phase die Aufholjagt durch Entscheidungen des Schiris zu Nichte gemacht.
Daher war es heute der JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern unmöglich zu gewinnen. Der Endstand hieß dann 15:12 für die KSG Bieber.

Die JSG zeigte heute eine super Leistung! Vor allem in der Abwehr stand man sicher. Im Angriff zeigte man auch gute Kombinationen.
Schade, dass nicht immer der bessere als Gewinner vom Platz geht, denn heute war dies die JSG.

Es spielten: Aileen Walther (6/4), Carla Kempus (2), Nina Müller (1), Charlotte Decher, Clara zum Winkel, Weronika Wrzeszcz, Patricia Rasch, Katharina Erb (1), Kira Kopietz, Anna Sira Köster (2) Claire Muskau
Tor: Isabell Hansel und Lea Buchner
Trainer: Nadine Böck und Holger Hahn