Schmerzhafte Niederlage

HSG Fernwald – JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern 15:14 (7:9)

Am vergangenen Samstag war die JSG zu Gast in Fernwald. Dort musste man sich in einem knappen Spiel mit 15:14 Toren geschlagen geben.

Die JSG ging besser ins Spiel und führte nach 12 min. mit 1:4 Toren durch die Treffer von Aileen Walther, Carla Kempus und Lara Löffler. Doch die Gastgeber wollten sich hier nicht abschießen lassen und kamen wieder zu den 3:4 Toren Zwischenstand heran. Aber die Gäste ließen sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht verunsichern. Sie trafen durch schöne herausgespielte Tore und in der Abwehr stand man gut am Gegner dran. Es war ein hin und her und ein sehr körperbetontes temporeiches Spiel.
Die HSG kämpfte sich immer wieder heran und ging erstmalig in der 26 Spielminute mit 7:6 Toren in Führung. Aber die JSG Mädels zeigten Einsatz und mit den Treffern von Carla Kempus, Aileen Walther und Kira Kopietz bescherten sie den 7:9 Tore Halbzeitstand.

Aus der Pause kam Fernwald besser und die JSG hatte ganz schön zu kämpfen. Nun gab es manchmal einige Abstimmungsprobleme in der Abwehr und im Angriff war man zu statisch. Hinzu kamen auch einige Pass- und Fangfehler, die zu Tempogegenstößen der Gäste führten. Die Torfrau Isabell Hansel war es, die mit tollen Paraden „schlimmeres verhinderte“!

Bis zur 50 min. war die JSG noch beim Stand von 11:12 Toren vorn, doch dann ging die HSG mit 2 Treffern hintereinander mit 13:12 Toren in Führung. Man merkte, dass der JSG die Kräfte ausgingen, da sie heute auf manchen Positionen nur einmal besetzt waren.
Hinzu kam noch, dass sich 5 min. vor Schluss die stark spielende Carla Kempus verletzte und nicht mehr eingesetzt werden konnte. Fernwald ging mit 14:12 Toren 2 min. vor Spielende in Führung. Die Mädels der JSG kämpften, kamen aber nur noch durch die Treffer von Aileen Walther und Kira Kopietz zum 15:14 Toren Endstand heran.

Die JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern zeigte heute in einem sehr harten anstrengenden Spiel eigentlich eine gute Leistung. Der kämpferische Einsatz war super. Zeitweise war der Angriff zu statisch und ohne Bewegung. Daran sollte man arbeiten. Aber ein Unentschieden wäre heute verdienter gewesen!

Mannschaftsaufstellung:
Aileen Walther (5/3), Carla Kempus (4), Charlotte Decher, Clara zum Winkel, Patricia Rasch, Senay Sütcü, Kira Kopietz (3), Lara Löffler (2), Helena Buch, Katharina Erb
Tor: Isabell Hansel und Lea Buchner
Trainer: Nadine Böck und Holger Hahn