Rückrundenstart der weiblichen B-Jugend

Weibliche B-Jugend HSG Hinterland – HSG Grünberg/Mücke 10:22 (5:10)

Zum Rückrundenstart trat die weibliche B – Jugend am Sonntag gegen die HSG Hinterland an. Seit langem konnte man auf den gesamten Kader bauen. Von Beginn an zeigten die Spielerinnen,dass sie die Punkte mit nach Hause nehmen wollten. Lara Löffler war es, die die ersten 3 Tore erzielte. Beim Stand von 3:1 verwandelte Sira Köster den ersten ihrer drei 7 Meter.
Die Abwehr stand wie ein Bollwerk. Nina Müller deckte in vorgezogener Position auf der Mitte, sodass es Hinterland nicht gelang ihr Angriffsspiel aufzubauen. Auch die Halben, Mara Lippert und Wero Wrzeszcz spielten sehr offensiv. Bis zum Halbzeitpfiff setzte man sich durch weitere Tore von Löffler, Sütcü, Köster und Schäfter auf 10 : 4 ab.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte. Aus einer sicheren Abwehr, mit der man den Gegner immer wieder zu technischen Fehlern zwang, agierten die Akteurinnen mit schnellem Spiel nach vorne. Chrissy Wiese, die erstmals am Kreis spielte, setze sich dort gekonnt in Szene und erzielte 2 Tore
Über die Stationen 13:7 und 18:9 setzte sich die HSG weiter ab.Alle Feldspielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. So war der Endstand von 22:10 für die heimische HSG verdient. Mit ein bisschen mehr Glück im Abschluss hätte der Sieg noch höher ausfallen können.
Bis zum 21.01. 2017 verabschiedet sich die Mannschaft nun in die Winterpause. Dann empfängt man die HSG Butzbach in der heimischen Oberhessenarena.

Es spielten:Lea Buchner, Thyra Polster (Tor)
Chrissy Wiese (2), Wero Wrzeszcz (1), Sira Köster (4/3), Senay Sütcü (2), Nina Müller (1), Mara Lippert (2/1), Lara Löffler (6), Liza Schäfter (1), Helena Buch (3)
Trainer: Holger Hahn

Trotz Niederlage gutes Spiel!

KSG Bieber – JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern 15:12 (6:6)

Am vergangenen Wochenende trat die weibliche Jugend A der JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern zum 2. Mal in dieser Runde gegen die KSG Bieber an. Dort musste man eine Niederlage einstecken.

Im ersten Aufeinandertreffen gewann die JSG mit 14:12 Toren.
Heute wollte sie dem gleich tun und begannen gut. Die Abwehr stand von Anfang an super, man war am Gegner immer früh genug dran. Erst nach 7 min. Spielzeit viel das erste Tor für die Gastgeber durch einen 7m. Aileen Walther glich darauf auch durch einen 7m zum 1:1 wieder aus. Dann kam die JSG richtig in Fahrt und zeigte ein gutes Angriffsspiel und ging durch die Tore von Aileen Walther nach 15 min. mit 1:3 Toren in Führung. Aber die KSG zeigte auch ein starkes Spiel und kam wieder dran. Die JSG war es aber die die Oberhand behielt und nur durch fragwürdige Schiedsrichterleistungen immer wieder zurückgepfiffen wurde. Die Treffer von Carla Kempus und Sira Köster bescherten daher nur den knappen Halbzeitstand von 6:6 Toren.

Nach dem Wechsel ging die Partie zunächst genau so knapp weiter!
Die Gäste standen in der Abwehr super. Im Angriff kam man durch schöne „Eins-gegen-Eins“ Situationen immer wieder gut durch, aber eine Bestrafung durch den Schiedsrichter für die Heimmannschaft unterblieb, sodass der JSG die Chance zum Punkten immer wieder genommen wurde. Dies spielte der KSG Bieber in die Karten und somit erhöhten sie auf einen Zwischenstand von 12:8 Toren. Aber wer dachte, dass die JSG aufgab, der täuschte sich.
Durch die Treffer von Katharina Erb und Aileen Walther kam man zum Anschlusstreffer von 12:11 Toren wieder dran. Aber leider wurde wieder in dieser Starken Phase die Aufholjagt durch Entscheidungen des Schiris zu Nichte gemacht.
Daher war es heute der JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern unmöglich zu gewinnen. Der Endstand hieß dann 15:12 für die KSG Bieber.

Die JSG zeigte heute eine super Leistung! Vor allem in der Abwehr stand man sicher. Im Angriff zeigte man auch gute Kombinationen.
Schade, dass nicht immer der bessere als Gewinner vom Platz geht, denn heute war dies die JSG.

Es spielten: Aileen Walther (6/4), Carla Kempus (2), Nina Müller (1), Charlotte Decher, Clara zum Winkel, Weronika Wrzeszcz, Patricia Rasch, Katharina Erb (1), Kira Kopietz, Anna Sira Köster (2) Claire Muskau
Tor: Isabell Hansel und Lea Buchner
Trainer: Nadine Böck und Holger Hahn

Schmerzhafte Niederlage

HSG Fernwald – JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern 15:14 (7:9)

Am vergangenen Samstag war die JSG zu Gast in Fernwald. Dort musste man sich in einem knappen Spiel mit 15:14 Toren geschlagen geben.

Die JSG ging besser ins Spiel und führte nach 12 min. mit 1:4 Toren durch die Treffer von Aileen Walther, Carla Kempus und Lara Löffler. Doch die Gastgeber wollten sich hier nicht abschießen lassen und kamen wieder zu den 3:4 Toren Zwischenstand heran. Aber die Gäste ließen sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht verunsichern. Sie trafen durch schöne herausgespielte Tore und in der Abwehr stand man gut am Gegner dran. Es war ein hin und her und ein sehr körperbetontes temporeiches Spiel.
Die HSG kämpfte sich immer wieder heran und ging erstmalig in der 26 Spielminute mit 7:6 Toren in Führung. Aber die JSG Mädels zeigten Einsatz und mit den Treffern von Carla Kempus, Aileen Walther und Kira Kopietz bescherten sie den 7:9 Tore Halbzeitstand.

Aus der Pause kam Fernwald besser und die JSG hatte ganz schön zu kämpfen. Nun gab es manchmal einige Abstimmungsprobleme in der Abwehr und im Angriff war man zu statisch. Hinzu kamen auch einige Pass- und Fangfehler, die zu Tempogegenstößen der Gäste führten. Die Torfrau Isabell Hansel war es, die mit tollen Paraden „schlimmeres verhinderte“!

Bis zur 50 min. war die JSG noch beim Stand von 11:12 Toren vorn, doch dann ging die HSG mit 2 Treffern hintereinander mit 13:12 Toren in Führung. Man merkte, dass der JSG die Kräfte ausgingen, da sie heute auf manchen Positionen nur einmal besetzt waren.
Hinzu kam noch, dass sich 5 min. vor Schluss die stark spielende Carla Kempus verletzte und nicht mehr eingesetzt werden konnte. Fernwald ging mit 14:12 Toren 2 min. vor Spielende in Führung. Die Mädels der JSG kämpften, kamen aber nur noch durch die Treffer von Aileen Walther und Kira Kopietz zum 15:14 Toren Endstand heran.

Die JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern zeigte heute in einem sehr harten anstrengenden Spiel eigentlich eine gute Leistung. Der kämpferische Einsatz war super. Zeitweise war der Angriff zu statisch und ohne Bewegung. Daran sollte man arbeiten. Aber ein Unentschieden wäre heute verdienter gewesen!

Mannschaftsaufstellung:
Aileen Walther (5/3), Carla Kempus (4), Charlotte Decher, Clara zum Winkel, Patricia Rasch, Senay Sütcü, Kira Kopietz (3), Lara Löffler (2), Helena Buch, Katharina Erb
Tor: Isabell Hansel und Lea Buchner
Trainer: Nadine Böck und Holger Hahn

Auswärtserfolg gegen die WSV Oppershofen

WSV Oppershofen – HSG Grünberg/Mücke 17:20 (10:11)

Am letzten Samstag trat die weibliche B–-Jugend gegen die WSV Oppershofen an. Um den dritten Tabellenplatz zu festigen, zählte nur ein Sieg.
Wie in den beiden letzten Partien dauerte es fünf Minuten bis man ins Spiel fand. Beim Stand von 0:2 war es Mara Lippert, die mit 2 Toren den Ausgleich erzielte. Bis zur 17. Spielminute konnte keines der beiden Teams sich entscheidend absetzen. Dies lag vor allem an beiden Abwehrreihen, die eine tolle Leistung zeigten. Sira Köster erzielte mit einem ihrer 4 Siebenmeter Treffern den ersten 2 Tore Vorsprung. Doch Oppershofen blieb bis zur Pause (11:10)dran.
Nach dem Seitenwechsel hatten die HSG Akteurinnen das Spiel in der Hand. Die Abwehr stand sicher, dahinter zwei gut aufgelegte Torfrauen (Thyra Polster und Lea Buchner) und im Angriff wurde mit schönen Spielzügen toll heraus gespielte Tore erzielt. Stark in Szene setzen konnte sich die am Kreis spielende Helena Buch.
So war der Sieg mit drei Toren Unterschied verdient, hätte aber höher ausfallen können.
Die HSG steht mit 10:4 Punkten weiter auf dem dritten Tabellenplatz hinter Eibelshausen und Linden/Leihgestern mit jeweils 12:2 Punkten.

Es spielten: Lea Buchner, Chrissy Wiese, Wero Wrzeszcz, Sira Köster 6/4, Senay Sütcü 2/1, Mara Lippert 6/1, Lara Löffler 2, Thyra Polster, Liza Schäfter, Helena Buch 4
Trainer: Holger Hahn